Galerie Berggreen

Die Galerie Berggreen ist eine Neueröffnung von Martin Johannes Berggreen-Claussens Kunstgalerie in Fredericia und eine Weiterführung seiner vorangegangenen Tätigkeiten als Galerist und Kunsthändler.

Ursprünglich 1977 im dänischen Vejle als Galerie Søren Berggreen eröffnet, später umbenannt in Berggreen Art Gallery und von 2021-2022 für kurze Zeit unter dem Namen Galerie Dansk Tysk Handel, beherbergte die Galerie damals vor allem CoBrA-Kunst.

Weitere Informationen: www.galerieberggreen.eu

Mit Ausstellungen von Bildern und Skulpturen in Vejle, Strib und Middelfart ist die Galerie eine der ältesten im Bereich der modernen und zeitgenössischen Kunst. Inhaber in zweiter Generation ist Martin Johannes Berggreen-Claussen, mit einem weiten Netzwerk nach Deutschland und in die Niederlande.

Die Galerie Berggreen handelt heute sowohl mit Werken älterer dänischer Meister als auch maßgeblich mit Malereien und Skulpturen zeitgenössischer Künstler aus Dänemark und Deutschland.

Derzeit sind alle Ausstellungen wegen der anhaltenden Corona-Situation ausgesetzt und vorübergehend ist daher ausschließlich Onlinehandel möglich.

 

Galerie Logo Ron Amir

Logo der Galerie
Künstler: Ron Amir

Ron Amir Olie på papir Gedenlied 2021

Ron Amir: Gedenlied (2021)
129 x 107 cm, Öl auf Papier

Rückblick: Berggreen Art Gallery / Galerie Berggreen

Die Kunstgalerie der Familie Berggreen wurde am 14. September 1977 von Martins Vater Søren Berggreen (1931-2012) im dänischen Vejle gegründet, damals noch unter dem Namen Galerie Søren Berggreen. Ein Jahr später, 1978, wurde sie in Berggreen Art Gallery umbenannt.

Es handelte sich dabei um eine Zusammenarbeit mit dem Galeristen Børge Birch (1906-1993) von der Galerie Birch in Kopenhagen. Die Galerie präsentierte in ihren Austellungen Arbeiten von Bildhauern wie Robert Jacobsen (1912-1993), Reinhood d´Haese (1928-2007), Lise Honoré (*1940) und Kunstmalern wie Pierre Alechinsky (*1927), Giovanni Melloni (*1940), Mogens Andersen (1916-2003), Per Arnoldi (*1941) und natürlich dem deutschen Jan Voss (*1936) aus Hamburg.

In den späten 1980er Jahren entschied sich Søren Berggreen dazu, die Galerie nach etwa zehnjährigem Bestehen wieder zu schließen.

Später öffnete Martin Berggreen-Clauβen die Galerie wieder mit neuem Konzept und unter dem neuen Namen Galerie Berggreen. Austellungen mit elf Künstlern aus den Niederlanden mit z. B. Paul Klemann, Giovanni Dalessi, Jarik Jongmann, Ron Amir und Nour-Eddine Jarram.

2020 blieb die Galerie aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen.

Es konnte lediglich eine kleine Privatausstellung zum Thema Film mit den Schauspielern Max Riemelt und Hanno Koffler aus Berlin veranstaltet werden.

„Jedes Kunstwerk ist eigentlich eine Skizze, die erst durch unsere Phantasie vollendet wird.“ – Sigmund Graff (1898-1979)

Jan Voss: Anschreiben an die Galerie Birch 1977

Zeitungsbericht vom 6. Juni 1978 im „Vejle Amts Folkeblad“ über die Ausstellung des deutschen Kunstmalers Jan Voss in der Berggreen Art Gallery im Juni 1978

Deckblatt „Die kleine Kunstsammlung“

Deckblatt zu einer Sammlung von Kunstwerken anlässlich des 55. Geburtstages von Martin Johannes Berggreen-Claussen im Sommer 2020.

Die gut 110 Seiten starke Sammlung ist eine Führung durch das Haus und die Gemälde darin und gleichzeitig eine Hommage an die Künstler und ihrer Bilder.

Die abgebildeten Werke sind Teil der stetig wachsenden Kunstsammlung der Familie Berggreen-Claussen und repräsentieren inzwischen fünf Generationen Liebe zur Kunst und philanthropisches Engagement.

Dank der Sammlerleidenschaft von Martin Johannes Berggreen-Claussen und seine tiefe Verbundenheit zu ausgewählten zeitgenössischen Künstlern wird die Sammlung auch aktuell laufend erweitert.

Gemälde von Kunstmaler Gé-Karel van der Sterren. Privateigentum

 

Ausstellungsplakat der Galerie Berggreen, 2015

Jan Voss: Anschreiben an die Galerie Birch 1977
Jan Voss: Anschreiben an die Galerie Birch 1977
Jan Voss: Anschreiben an die Galerie Birch 1977

Autogramm-Karte des Schauspielers Max Riemelt, geb. 1984 in Ost-Berlin

Johannes Brahms (1833-1897)
deutscher Komponist, Pianist und Dirigent

Gemälde von Kunstmaler Ron Amir, 2012; Privatsammlung

 

Mehr Kunst und Kultur finden Sie in der Familienchronik:

Martin Johannes

Martin Johannes

* 1965 —

Unternehmer
Kunstsammler
Philantroph
Autor

Søren

Søren

* 1931 — † 2012

Unternehmer
Kunsthändler

Johannes Albrecht August

Johannes Albrecht August

* 1878 — † 1963

Unternehmer
Versicherungs-Kaufmann

Heinrich Carl August

Heinrich Carl August

* 1843 — † 1905

Buchhalter
Abteilungsleiter

 

Johannes

Johannes

* 1808 — † 1843

Meister Ledermacher
Schuhmacher
Hofschuhmacher d. Glücksburger Schlosses

Andreas

Andreas

* 1765 — † 1840

Fürstlicher Vorreiter am Glücksburger Schloss